Nachgefragt- Jaro Theater
Januar 26, 2021
Gerade lese ich – Gerald Walk berichtet
Januar 28, 2021
alle anzeigen

Buchvorstellung: Welt und Wirklichkeit

Das Buch von Jim Avignon „Welt und Wirklichkeit Foto: Verbrecher Verlag

Buchvorstellung: Welt und Wirklichkeit 

Der 1968 in Deutschland geborene Jim Avignon kann vielfältige Betätigungsfelder aufweisen. Er ist Musiker, Maler, Performer, Veranstalter, Kurator, Illustrator, Buchautor, Konzeptkünstler. Jim Avignon trat u. a. in Erscheinung als Gestalter von Uhren einer bekannten Schweizer Uhrenmarke. Ebenso gestaltete er die Bemalung von Passagierflugzeugen und Autos. Elektronische Musik liefert er seinem Publikum mit seiner 1-Mann-Heimelektronikband Neoangin. Mehrere Alben brachte er in der Szene erfolgreich auf den Markt. 2020 brachte Jim Avignon im Verbrecher Verlag in Berlin sein Werk „Welt und Wirklichkeit“ heraus. Der Künstler zeigt die Welt und ihre Wirklichkeit auf. Das betrifft sowohl das bereits vorhandene Wissen als auch das, was wir meinen zu wissen, zu erahnen. Seine eindringlichen Bilder untermalen im besten Sinne des Wortes die Texte der Autorinnen und Autoren. Da geben sich Doris Akrap, Imran Ayata, Nadire Y. Biskin, Philipp Böhm, Françoise Cactus, Tom Combo, Ann Cotten, Jens Friebe, Heike Geißler, Ulrich Gutmair, Paula Irmschler, Svenja Leiber, Kathrin Passig, Jovana Reisinger, Kuku Schrapnell, Tijan Sila, Andreas Spechtl, Anke Stelling, Florian Thalhofer, Tucké Royale und David Wagner die Ehre. Diese Autorinnen und Autoren offenbaren der Leserschaft ihre Ansichten, Welterfahrungen und vielleicht das auch von ihnen persönlich Ersehnte in den Bereichen der Natur- und Geisteswissenschaften. Dazu zählen Religion, Politik, Gesellschaft, Science-Fiction, Psychologie, Sprache, Bibel, Burn-Out, Bourgeoisie, Stadt, Biologie, Kunst, Sexualität, Ernährung, Musikethnologie, Ökonomie, Ökologie, Physik/Realität, Pubertät und Weltgeschichte. Man kann sich beim Betrachten der meisterhaften Bilder von Jim Avignon und den Texten seiner Mitstreiterinnen und Mitstreiter wirklich nicht des Eindrucks verwehren: Der vielseitige Jim Avignon zwinkert dem Leser mit mindestens einem Augenlid, wenn nicht sogar mit beiden zu! So als wollte er sagen: Hat er nicht Recht, der Hamlet? Nicht grundlos lässt Shakespeare ihn zum Horatio sagen: „Es gibt mehr Ding im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt.“ Das Buch „Welt und Wirklichkeit“ von Jim Avignon ist im Verbrecher Verlag erschienen. Das 160 umfassende Werk kostet im deutschen Buchhandel 18 Euro. ISBN: 9783957324481

(Text: Volker Neef/Foto: Verbrecher Verlag)

Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
ABZ Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.